Informationen Babybauchshooting

Liebe baldige Mama,

 

die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit voller Wunder und Emotionen, in der sich nicht nur der Körper, sondern euer ganzes Leben für immer verändert! Da ist es nur zu verständlich, dass man diese besondere Zeit festhalten möchte! Am besten mit ganz persönlichen und individuellen Schwangerschaftsfotos! Solltet ihr diese Momente vor der Geburt festhalten wollen, freue ich mich auf ein Babybauch Shooting mit euch.

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um Babybauchbilder zu machen?

Der wichtigste Faktor bist du selbst. Fühlst du dich wohl und könntest du die ganze Welt umarmen? Dann melde dich bei mir. Die schönsten Fotografien entstehen erfahrungsgemäß zwischen der 28. SSW und der 34. SSW. In dieser Zeit ist der Bauch schön rund, aber man kann sich noch gut bewegen und das Fotoshooting in vollen Zügen genießen. Für Kurz-entschlossene, die sich in den letzten Wochen der Schwangerschaft noch munter fühlen, steht einem Fotoshooting aber nichts im Wege. Wenn du werdende Zwillingsmama bist, dann empfehle ich zwischen der 25. SSW - 30. SSW.

Wo entstehen die Babybauchfotos?

Das Fotoshooting findet bei dir zu Hause, bei mir im Studio oder Draußen statt. Je nach Paket ist der Ort beschrieben. In den eigenen vier Wänden fühlt man sich sehr wohl, dort entstehen erfahrungsgemäß persönliche Bilder.

Du kannst dir aber auch in Ruhe schöne Orte überlegen, mit denen du persönliches verbindest oder wir gehen einfach zusammen raus ins Grüne – ich kann besondere Orte empfehlen. So entstehen verspielte und elegante Bilder mit Kleidern. Bei mir im Studio können wir intime Bilder vor der Leinwand gestalten (Nackt, Badewanne oder in schöner Unterwäsche). Die meisten Frauen entscheiden sich für eine Kombination – gerne auch mit Partner. 

Kleidertipps für Schwangerschaftsfotos

Das Wichtigste bei der Kleiderwahl ist, dass du dich wohlfühlst. Fließende, weiche Stoffe, die den Bauch schön umspielen, wirken vorteilhaft und rücken diesen schön in Szene, diese Kleider nehme ich für die Outdoor-Shootings. Da habe ich eine große Auswahl an Kleidern, die ich dir gerne zur Verfügung stelle. Für die Homestory empfehle ich schöne Stricksachen und natürliche Kleidung. Setze auf dezente und natürliche Töne. Vermeide kontrastreiche Drucke, auffällige Logos oder Aufdrucke – so hast du auch in 20 Jahren noch Freude an deinen Bildern. Kleiner Tipp: Schau dir im Portfolio die Babybauchfotos an und lass dich inspirieren.

Kleidung für den Partner & Kinder

Generell gilt: Der Bauch ist der Star des Shootings. Ich empfehle unauffällige Kleidung wie weiße und schwarze T-Shirts & Hemden. Ansonsten grau und beige passen auch wunderbar. Aber auch das Gegenteil: Mama und Kind Partnerlook in schicker farbenfroher Kleidung kann super schön sein. Das sprechen wir aber natürlich alles vorher ab.

Hier einige Inspirationen: Pinterest

Sonstiges

Den meisten Frauen fällt es nicht leicht vor der Kamera zu posieren. Das ist nur natürlich, schließlich steht man nicht jeden Tag vor der Linse. Zwei Faktoren können das Shooting positiv beeinflussen: Nimm dir Zeit – diese benötigt man, um sich an die Situation zu gewöhnen und sich zu entspannen. Nur so können ungestellte und natürliche Bilder entstehen, die dich so zeigen, wie du wirklich bist.

 

Wenn möglich, dann plane deinen Tag so, dass du im Anschluss keinen wichtigen Termin wahrnehmen musst. Idealerweise dauert ein Schwangerschaftsshooting zwischen 1 und 3.5 Stunden. Bei einem Location- oder Kleiderwechsel, oder wenn der Partner miteinbezogen werden soll, empfehle ich das XXL Paket mit 18 digitalen Bildern.

 

Was dazu beiträgt, dass ihr euch schön fühlt, kann ein schönes Make up und Friseurbesuch sein. Ich empfehle meine Schwester, die als Dozentin an der Maskenbildner Schule "Hasso von Hugo"unterrichtet. Ich kann euch den Kontakt zu einem Special-Preis vermitteln. In Absprache kommt Suse auch direkt zu mir in das Studio und schminkt euch. 

http://www.bauchpinselei.berlin/

Ein weiterer kleiner Tipp: Bei Schwangerschaftsaufnahmen stehen Hände bei Großaufnahmen im Mittelpunkt: Pflege die Hände einige Tage vor dem Fotoshooting, creme sie gerade in kalten Jahreszeiten oft ein. Du kannst natürlich vorher eine Maniküre machen lassen

– mit oder ohne Nagellack.